Vereinsgeschichte HSK Kickboxen

Im Oktober 1990 übernahm Andreas Daxer den als Filiale des MSK Kirchbichl bestehenden Verein.
Im Dezember des selben Jahres macht Andreas Daxer seinen 1. Dan (schwarzen Gürtel) und beschließt zusammen mit Gebhard Wörgartner und Friedrich Moosburger einen eigenen Verein zu gründen.
Andreas Daxer ist der jüngste Dan-Träger und Trainer in Tirol.

Mit Nichtuntersagungsbescheid vom 18.03.1991 wurde der Verein HSK-Karate-Hopfgarten als eigenständiger Kickboxverein im Tiroler Amateur Kickbox Verband (TAKV) unter der Leitung von Andreas Daxer gegründet.

Ebenfalls 1991 wechselte der TAKV ins Lager des Österreichischen Bundesfachverbandes für Kickboxen (ÖBFK) und man durfte erstmals bei offiziellen „Staatsmeisterschaften“ teilnehmen. Bei eben diesen Staatsmeisterschaften gewann Gebhard Wörgartner sensationell die Silbermedaille.

Im Dezember des Jahres 1992 legt Andreas Daxer erfolgreich die Prüfung zum 2. Dan ab.

In den kommenden Jahren machte sich die kontinuierliche Aufbauarbeit im Verein bezahlt und es kristallisierten sich die ersten „jungen“ Talente heraus. 1993 konnte man bereits 5 Tiroler Meistertitel verbuchen.

1994 gelang Jürgen Widauer zum erstenmal bei der Semikontakt-Staatsmeisterschaft in -Spittal/Ktn. der Gewinn einer Goldmedaille. Und dann ging es im wahrsten Sinne des Wortes Schlag auf Schlag. Bei der gleichen Veranstaltung gab es noch Silber für Nicole Pendl und Andreas Daxer und Bronze für Stefan Laiminger. Insgesamt wurden 1994 3 Gold-, 3 Silber- und 3 Bronzemedaillen bei Staatsmeisterschaften sowie 6 Tiroler Meistertitel erkämpft.

Im Herbst 1994 schloß Andreas Daxer gemeinsam mit Gerhard Farthofer die Ausbildung zum staatlich geprüften Kickboxlehrwart ab und Gerhard Farthofer wechselte vom MSK Kirchbichl zum HSK Hopfgarten. Gleich anschließend gewann er für den HSK bei den Europameisterschaften in Rimini die Bronzemedaille.

mannschaft

1995 konnten wieder 2 Silber- und 2 Bronzemedaillen bei Staatsmeisterschaften gewonnen werden. Insgesamt gab es 7 Tiroler Meistertitel, wobei Markus Ehrlenbach und Andreas Daxer als einzige sowohl im Semi- wie auch im Leichtkontakt zu Titelehren kamen.

Jürgen Widauer konnte sich als erster Hopfgartner für das Nationalteam qualifizieren und erreichte bei der Weltmeisterschaft in Hull, Kanada einen ausgezeichneten 7. Rang.

Ende des Jahres fuhr man dann nach Davos/CH zu den Stil- und Verbandsoffenen Europameisterschaften wo siech Gerhard Farthofer und Andreas Daxer in die Siegerlisten eintragen konnten und Jürgen Widauer die Silbermedaille gewann.

Auch 1996 hagelte es wieder Titel und Platzierungen bei vielen Turnieren. Nicole Pendl konnte zum 1. Mal die Staatsmeisterschaft gewinnen und qualifizierte sich gemeinsam mit Jürgen Widauer fürs Nationalteam. Bei der EM in Graz holte Jürgen Widauer Bronze, 7. Platz für Nicole Pendl.

Bei den Tiroler Titelkämpfen im Semikontakt gingen bis auf 3 Gewichtsklassen alle Titel an Hopfgarten, mit den Titeln beim Leichtkontakt waren es insgesamt 11.

Bei der Dan-Prüfung im Dezember legt Andreas Daxer die Prüfung zum 3. Dan und Jürgen Widauer die Prüfung zum 1. Dan erfolgreich ab.

Erste Medaillen bei Staats- und österreichischen Meisterschaften gab es 1997 für Bianca Pfahringer, Robert Ehrlenbach, Birgit Haaser, Georg Hausberger, Andreas Meyer, Michael Fuchs und Andrea Haaser. Markus Schmalzried trug sich erstmals in die Siegerliste bei einer österreichischen Meisterschaft ein.

Nicole Pendl und Jürgen Widauer wurden wieder in das Nationalteam für die Weltmeister-schaft in Birmingham einberufen, beide blieben jedoch ohne Medaille.

Ebenfalls 1997 beendete Gerhard Farthofer die Ausbildung zum staatlich geprüften Kickboxtrainer. Er ist der erste Tiroler, der diese Ausbildung absolviert hat.

Die Medaillenbilanz des Vereines wird 1998 wieder schön aufgefettet. Bei Staatsmeister-schaften werden 7 Gold-, 5 Silber- und 4 Bronzemedaillen erkämpft. Die Tiroler Meisterschaft steht ganz im Zeichen des HSK. Insgesamt werden im Semi- und Leichtkontakt 10 Tiroler Meistertitel errungen.

Unter der Leitung von Gerhard Farthofer wird in Tirol der erste Übungsleiterkurs für Kickboxen abgehalten, der auch reges Interesse bei allen Vereinen hervorruft.

Nicole Pendl qualifiziert sich erneut für das Nationalteam und erreicht bei der Europameisterschaft in Istanbul eine ausgezeichneten 7. Rang.

Das Jahr 1999 zeichnete sich besonders durch die starken Leistungen der Nachwuchs-kämpfer aus. 5 Medaillen wurden bei den Schülerstaatsmeisterschaften errungen und Markus Schmalzried konnte sowohl den Jugend- als auch den Juniorenstaatsmeistertitel für sich verbuchen.

Gerhard Farthofer wurde als Schiedsrichterobmann des Tiroler Amateur Kickbox Verbandes bestätigt und übernahm gleichzeitig das Amt des Landestrainers für Tirol. Andreas Daxer wurde als neuer Generalsekretär des Landesverbandes eingesetzt.

Markus Ehrlenbach besteht im Juli erfolgreich die Prüfung zum 1. Dan.

Durch das Bestreben der Hopfgartner wurde nach 7 Jahren wieder ein nationaler Schiedsrichterkurs für alle Lizenzen in Tirol abgehalten.

Bianca Pfahringer erringt für den HSK Hopfgarten die erste WM-Medaille und zwar Silber im Semikontakt bei der Weltmeisterschaft in Madrid. Nicole Pendl erreicht bei der selben Veranstaltung einen ausgezeichneten 12. Platz.

Im Jahr 2000 wird eine weitere Weiche für gute Trainingsarbeit in Hopfgarten gestellt. Markus Ehrlenbach besteht als 3. Hopfgartner die Prüfung zum staatlichen Lehrwart mit Auszeichnung.

Unser Webmaster Markus Ehrlenbach bringt uns mit der vereinseigenen Homepage www.kick-boxen.at in die Weiten des Internet und somit unsere Leistungen und Erfolge einem breiten Publikum nahe. Ständige Verbesserungen und sofortige Aktualisierungen machen unsere Homepage zu einem vielgenutzten Medium für andere Vereine und Sportkollegen.

Martina Kiss, Österreichs erfolgreichste Kickboxerin, wechselt auf Grund der guten Trainingsbedingungen zum HSK Hopfgarten.

Das ganze Jahr über erkämpfen sich Athleten des HSK hervorragende Platzierungen. Das Sahnehäubchen wird bei der Staatsmeisterschaft im Semikontakt aufgesetzt. Als mitveranstaltender Verein erkämpfen sich die Hopfgartner 4 Gold- und 2 Bronzemedaillen; Andreas Daxer trägt sich zum ersten Mal in die Siegerliste bei einer Staatsmeisterschaft ein. Mit dieser Ausbeute gelingt Tirol zum ersten Mal der Gewinn der Bundesländerwertung.

Für die hervorragende organisatorische Leistung bei der Staatsmeisterschaft werden Andreas Daxer und Alexander Ebnicher vom Präsidenten des österreichischen Bundesfachverbandes für Kickboxen, Peter Land, besonders geehrt.

Bei der Weltmeisterschaft in Dublin gewinnt Martina Kiss die Silbermedaille im Leichtkontakt und Bianca Pfahringer und Nicole Pendl jeweils die Bronzemedaille im Semikontakt. Dies stellt den bisher größten Erfolg der Vereinsgeschichte dar.

Auch die Erfolgsbilanz des Jahres 2001 kann sich wieder sehen lassen. Nicht zuletzt durch die Spitzenleistungen unseres 3-Mäderl-Hauses Martina Kiss, Nicole Pendl und Bianca Pfahringer aber auch durch die restliche Kampfmannschaft gelingt es erneut, die Bundes-länderwertung mit 3 Gold- und 3 Bronzemedaillen (nur durch Hopfgartner) im Semikontakt nach Tirol zu holen. Andreas Daxer kann sich mit einem 3. Platz zum ersten Mal für das Nationalteam qualifizieren.

Bei der Weltmeisterschaft in Klagenfurt wird ein weiterer Höhepunkt durch HSK-KämpferInnen gesetzt. Martina Kiss holt das erste WM-Gold für Hopfgarten im Leichtkontakt, Nicole Pendl und Bianca Pfahringer holen beide Silber im Semikontakt. Andreas Daxer erkämpft sich bei seinem Debut einen guten 13. Platz.

Die herausragende Kämpferin im Jahr 2001 ist Martina Kiss. Sie kann bis auf eine Ausnahme alle Turniere an denen sie teilnimmt gewinnen.

Die Tiroler Meisterschaft wird zur Hopfgartner Veranstaltung. Mit 10 Titeln im Semi- und Leichtkontakt gewinnt der HSK Hopfgarten überlegen die Vereinswertung. Thomas Sulzenbacher gewinnt seinen ersten Tiroler Meistertitel in der allgemeinen Klasse.

Das Jahr 2002 beginnt genauso erfolgreich wie das alte Jahr aufgehört hat. Bei der offenen Europameisterschaft in der Schweiz erkämpfen sich Nicole Pendl und überraschender Weise auch Thomas Sulzenbacher die Goldmedaille. Jürgen Widauer gewinnt Silber und Nicole Pendl nochmal Silber in der offenen Klasse.

Bei der Sitzung des Tiroler Landesverbandes wird Andreas Daxer zum neuen Präsidenten des Tiroler Amateur Kickbox Verbandes gewählt.

Die Staatsmeisterschaften wurden zum totalen Triumph für die HSK-Kämpfer. Im Leichtkontakt trug sich Birgit Haaser (als 15jährige) zum ersten mal in die Siegerliste der allgemeinen Klasse ein, Bianca Pfahringer erreichte einen 2. Platz. Im Semikontakt gingen 4 von 10 Titeln (Jürgen Widauer, Markus Ehrlenbach, Birgit Haaser und Martina Kiss) an Hopfgarten. Dazu kamen noch eine Silber- (Nicole Pendl) und 3 Bronzemedaillen (Bianca Pfahringer, Thomas Sulzenbacher und Andreas Daxer).

Bei den Junioren-Titelkämpfen besiegte Birgit Haaser sowohl im Semi- als auch im Leichtkontakt alle Gegnerinnen klar. Birgit Haaser war die Entdeckung des Jahres 2002. Sie gewann neben den Staatsmeisterschaften auch noch bei einigen nationalen und internationalen Turnieren.

In den 12 Jahren seines Bestehens kann der HSK Karate Kickboxing Hopfgarten auf eine Bilanz zurückblicken, die keine Vergleiche zu scheuen braucht. Die gute Trainingsarbeit aber auch die vorbildhafte Einstellung der Kämpfer und Kämpferinnen haben sich angesichts der erreichten Erfolge bestens ausgezahlt.

Nach harten Jahren der Aufbauarbeit gehört der HSK Hopfgarten mittlerweile zu den besten Vereinen in ganz Österreich und die Kämpfer des Vereines sind sowohl bei nationalen als auch bei internationalen Turnieren als gute Kämpfer und Techniker gefürchtet.

Jugendliche und Erwachsene nehmen bitte Kontakt für ein Probetraining auf

Neue Mitglieder sind bei uns Herzlich Willkommen! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage

Zur Kontaktaufnahme